Hole-In-The-Rock, Paria Plateau, Vermilion Cliffs NM, AZ


 

Während Coyote Buttes North und South, sowie White Pocket weithin bekannt sind, gibt es im Bereich des Vermilion Cliff NM noch eine Menge weiterer interessanter Spots. Einen dieser Spots haben wir besucht. Es handelt sich um Hole-In-The-Rock, einem Arch in der Nähe von White Pocket. Weiterhin ist der Verbindungstrail von der White Pocket-Region zu Hole-In-The-Rock auch Bestandteil der geheimnisumwobenen dritten Zufahrtsmöglichkeit zu White Pocket. Dabei ist diese Route nicht wirklich geheimnisumwoben, da es sich um die Haupt-Ost-West-Verbindung auf dem Paria Plateau handelt, welche von der Pine Tree Road hoch zu Hole-In-The-Rock führt. Bei Insidern gelten diese, sowie die Alternative, welche von Steffen Synnatschke beschrieben wurde, als die deutlich besseren Anfahrtsrouten in den Bereich um die White Pocket.

Die vom BLM und auch in den diversen USA-Foren so stark propagierte Route über Coral Valley bzw. Paw Hole ist inzwischen, aufgrund der starken Frequentierung, in sehr schlechtem Zustand. Freunde von uns, welche seit mehr als 15 Jahren auf dem Paria Plateau unterwegs sind und dort jeden Trail kennen, wundern sich auch immer wieder, daß jeder nur über die, an der Sand Hills Ranch vorbeiführende Route fahren möchte.

Da wir dieses Mal wieder relativ früh im Jahr unterwegs waren, gab es auf dem Plateau auch noch jede Menge Schnee (siehe: Bonal Springs), so daß wir unseren Plan, die dritte Zufahrtsroute zu fahren, nicht umsetzen konnten. Stattdessen sind auch wir über Coral Valley hinein- und über Paw Hole hinausgefahren.

Los ging es wieder über die House-Rock-Valley-Road, welche dieses Mal in ziemlich schlechtem Zustand war.

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Bei ca. 12S40530X 407987X (UTM/NAD27) biegen wir dann in Richtung Coral Valley ab und folgen dem Trail in Richtung Poverty Flat. Wie man sehen kann, war der Sand, aufgrund des immer noch teilweise vorhandenen Schnees und vorangegangem Schneeregen ziemlich kompakt.

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Auch im weiteren Verlauf war das Fahren unproblematisch.

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Hinter der Sand HIlls Ranch wird der Sand dann etwas tiefer.

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Bei ca. 12S41594X 408877X erreichen wir auch den Abzweig zum Sand Hills Loop (im Bildhintergrund), der neu vom BLM angelegt wurde und an Steamboat Rock vorbeiführt.

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Von hier aus geht es dann weiter über die Sand Hills. Hierzu gibt es später noch einige Bilder. Bald erreicht man dann die von der Pine Tree Road heraufführende 2. Zufahrt, welche von Steffen Synnatschke beschrieben wurde. Hier biegt man dann nach links in Richtung White Pocket ab. Wenn man dann diese Formation sieht, hat man den Abzweig in Richtung Hole-In-The-Rock bald erreicht.

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Bei ca. 12S42044X 408925X ist es dann soweit. Hier geht es nach rechts in Richtung Hole-In-The-Rock und geradeaus zu White Pocket.

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Zwischen den Büschen kann man auch einen Blick auf White Pocket erhaschen.

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Diesem nach rechts führenden Trail folgen wir dann und sehen dabei auch einige interessante Formationen entlang der sandigen Spur.

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Hier auch noch ein paar Bilder vom Trail selbst.

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Dann erreicht man den Abzweig zu Franks Reservoir (links). Wir folgen der Route weiter geradeaus. Es gibt hier auch einen Trail, welcher nach rechts (Westen) führt. Diesem sollte man tunlichst nicht folgen, da dieser als extrem schwierig gilt.

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Auch hier gibt es wieder allerhand zu sehen.

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Der Weg führt gemächlich weiter.

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Dann begegnen wir schon einmal einem „Baby“-Hole-In-The-Rock.

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Auch eine kleine, steinige Passage darf auf dem Trail nicht fehlen.

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Bevor es dann über prärieartige Landschaft wieder weitergeht.

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Nach einem letzten sanften sandigen Abschwung, sieht man dann schon Hole-In-The-Rock.

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Man kann fast bis an Hole-In-The-Rock heranfahren.

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Bequem kann man auch bis zu diesem Loch hochsteigen und sich auch auf der anderen Seite umsehen. Das nachfolgende Bild zeigt den weiteren Routenverlauf. Man fährt dabei nach Westen in Richtung Big Sink Valley und es handelt sich hierbei um die 3. Zufahrtsmöglichkeit zu White Pocket.

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Auf dem Rückweg haben wir dann noch einige Bilder vom Trail und von der Umgebung aufgebnommen.

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

White Pocket, beim Hinunterfahren in Richtung auf den Verbindungstrail.

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Hier noch ein Bild aus dem Bereich Sand Hills:

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Und der weitere Streckenverlauf in Richtung Paw Hole:

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Hier die berühnmte Steinstufe:

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Und schlussendlich noch ein Eindruck von der Sandtiefe im Bereich Paw Hole:

Hole-in-the-Rock, Vermilion Cliffs NM, AZ

Insgesamt eine schöner kurzer Abstecher, so man die Zeit erübrigen kann, bei einer Tour zu White Pocket. Der Schwierigkeitsgrad war nicht hoch, als wir dort unterwegs waren, allerdings kann sich dies natürlich immer innerhalb kürzester Zeit ändern. Der Trail zieht sich durch hügeliges Gelände, wobei die Steigungen nicht so stark sind, wie z.B. bei der Rückfahrt über die Sand Hills. Wir wollten mit diesem Trailreport nur einmal zeigen, daß das Plateau auch noch andere Schönheiten zu bieten hat, wenn auch nicht so konzentriert wie bei CBS, CBN und White Pocket.

Zur Orientierung können Sie sich hier eine GPX-Datei für diesen Trip herunterladen:

Tracklog: Hole-In-The-Rock, Vermilion Cliffs NM (70 Downloads)

Und einen Überblick über den Verlauf erhalten:

Hinterlasse eine Antwort