Bonal Springs Rim 2010, Paria Plateau, Vermilion Cliffs NM, AZ

Dies ist nur ein Kurzbericht über unseren Versuch eine Region namens Bonal Springs auf dem Paria Plateau zu erreichen. Darlene, Ken, Emily and Bob hatten uns diesen Trail vorgeschlagen und wir versuchten uns im März 2010. Dieser Bericht dient nur dazu zu zeigen, daß man auf dem Plateau nicht nur mit tiefem Sand sondern manchmal auch mit tiefem Schnee rechnen muss.

Wir starteten an einem wunderschönen Tag im März 2010 auf der House Rock Valley Road.

Bonal Springs Rim 2010, Vermilion Cliffs NM, AZ

Zu Beginn war die Routenqualität nicht optimal. Es gab eine Menge tiefer Spurrillen. Allerdings war dies kein Problem für unser Fahrzeug. Am Buckskin Gulch mussten wir einen Bypass nutzen um auf die andere Seite zu kommen.

Bonal Springs Rim 2010, Vermilion Cliffs NM, AZ

Im Hintergrund kann man schon die Region am Wire Pass erkennen.

Bonal Springs Rim 2010, Vermilion Cliffs NM, AZ

Bald passieren wir den Parkplatz am Wire Pass.

Bonal Springs Rim 2010, Vermilion Cliffs NM, AZ

Bald erreichen wir dann den Abzweig in Richtung Coral Valley. Im Hintergrund kann man schon erkennen, daß auf dem Plateau stellenweise immer noch Schnee liegt.

Bonal Springs Rim 2010, Vermilion Cliffs NM, AZ

Wir fahren den Trail ins Coral Valley und später biegen wir dann auf einen Seitentrail ab. Bald passieren wir eine kleine Ranch.

Bonal Springs Rim 2010, Vermilion Cliffs NM, AZ

Bis jetzt haben wir nur kleine Stellen mit Schnee sehen können. Nach Abzweig auf eine andere Spur wurde der Sand deutlich tiefer und der Schnee nahm auch zu.

Bonal Springs Rim 2010, Vermilion Cliffs NM, AZ

Bonal Springs Rim 2010, Vermilion Cliffs NM, AZ

Die Hauptrichtung war dannach immer hangaufwärts.

Bonal Springs Rim 2010, Vermilion Cliffs NM, AZ

Bonal Springs Rim 2010, Vermilion Cliffs NM, AZ

Der Sand war nass und sehr kompakt, so daß man hier relativ einfach voran gekommen ist. Außer uns schienen nur noch Kühe in dieser Region unterwegs zu sein.

Bonal Springs Rim 2010, Vermilion Cliffs NM, AZ

Hier ein Blick zurück, damit man einen Eindruck davon gewinnen kann, wie die Steigung in diesem Bereich war.

Bonal Springs Rim 2010, Vermilion Cliffs NM, AZ

Hier ein Blick Richtung Westen:

Bonal Springs Rim 2010, Vermilion Cliffs NM, AZ

Die schneebedeckten Bereiche nahmen auch deutlich zu und so langsam bekamen wir Traktionsprobleme mit unserem Fahrzeug.

Bonal Springs Rim 2010, Vermilion Cliffs NM, AZ

An einem steilen Anstieg war dann Schluss mit lustig und wir sind steckengeblieben. Das komplette Fahrzeug war auf dem Schnee aufgessesen und die vier Räder sind frei gedreht. Der Schnee hatte dabei eine erhebliche Tragkraft.

Bonal Springs Rim 2010, Vermilion Cliffs NM, AZ

Nach 90 Minuten des Grabbens mit einer Schaufel und nach Einsatz der Universalwaffe “hydraulischer Wagenheber” waren wir dann in der Lage das Fahrzeug nach Unterfütterung der Reifen mit mitgebrachten Brettern sowie Zweigen rückwärts herauszufahren.

Bonal Springs Rim 2010, Vermilion Cliffs NM, AZ

Hier noch einige Bilder von unserem Schlachtfeld:

Bonal Springs Rim 2010, Vermilion Cliffs NM, AZ

Bonal Springs Rim 2010, Vermilion Cliffs NM, AZ

Bonal Springs Rim 2010, Vermilion Cliffs NM, AZ

Bonal Springs Rim 2010, Vermilion Cliffs NM, AZ

Nachdem wir das Fahrzeug befreit hatten, sind wir dann wieder zurück zur House Rock Valley Road gefahren, da ein weiteres Vorankommen mit unserem SUV nicht sehr wahrscheinlich war..Nachfolgend noch einige Bilder, die wir auf der Rückfahrt aufgenommen haben:

Bonal Springs Rim 2010, Vermilion Cliffs NM, AZ

Bonal Springs Rim 2010, Vermilion Cliffs NM, AZ

Zurück auf der House Rock Valley Road auf unserem Weg zur US89A konnten wir sehen, daß selbst im Rimbereich noch Schnee gelegen war.

Bonal Springs Rim 2010, Vermilion Cliffs NM, AZ

Bonal Springs Rim 2010, Vermilion Cliffs NM, AZ

Nachdem wir die US89A erreicht hatten, konnten wir noch schöne Aussichten auf die Region geniessen, welche wir heute eigentlich besuchen wollten.

Bonal Springs Rim 2010, Vermilion Cliffs NM, AZ

In 2011 steht dieser Trail wieder auf unserem Plan. Dann hoffentlich mit weniger Schnee und einem besseren Fahrzeug.

Hier können Sie einen Überblick über das von uns besuchte Gebiet  erhalten:

Hinterlasse eine Antwort